Sylt Bücher entdecken

Eat Bike Live, ein wunderbares Buch über Sylt und Sylt erleben
Eat Bike Live, ein wunderbares Buch über Sylt und Sylt erleben

Schmökern

Entdecken

Lese-Kult!

Du kannst unsere Lieblingsbücher hier direkt bestellen oder du kaufst sie vor Ort im Einzelhandel.

Dieses Buch kommt zum 1. Mai heraus und wir freuen uns schon. Weil ein Interview mit mir darin ist. Denn der 111. "Grund, Sylt zu lieben" soll laut Autorin Welkisch ich sein. Mit meinen Micro Abenteuern Sylt. Da machen wir am Tag der Arbeit einen Schampus von Schachner auf.

Dieses hervorragende Buch
eines Sylter Autoren bringt
dir Sylt und seine Geschichte und Natur in seiner Tiefe sehr viel näher.
Ein geliebtes Standardwerk.

„Eat Bike Live“ widmet sich den Inselkindern ebenso wie den Sterneköchen und den beige tragenden Besuchern. Das Autorinnen-Duo Vera Bachernegg und Katharina Maria Zimmermann, haben sich auf die Sattel ihrer (E-)-Bikes geschwungen und auf ihrer Recherche zahlreiche erzählenswerte Geschichten, Anekdoten und Geheimtipps gefunden, die – in wunderschönes Design gefasst – einen traumhaften Urlaub an der Nordsee versprechen. Mit Witz, Liebe zum Detail und frischem Blick entführen sie ihre Leser diesmal in den hohen Norden.

SYLTOPIA Revolution auf der Insel ist ein wunderbarer Roman eines Sylter Autoren. Aus dem Klappentext »Es gab jedoch eine Sylter Szene, die sich dem Zugriff des Kartells entzog. Die Wellenreiter von Sylt bildeten das einzige verbliebene Netzwerk der Insel. Eine logische Gegenbewegung zu Kommerz, Korruption, Hektik und Profitdenken.« Sylt 2014: Die Abiturientin Hanna Lund hat ihre Heimatinsel endgültig satt. Den ganzen Tag Kurkonzert bei Schicki-Micki-Rentnerflair und jetzt auch noch Stress zu Hause. Da kommt ein Ruf von ihrer amerikanischen Freundin gerade recht. Hanna läßt alles hinter sich und entflieht der Langeweile in die USA..." Der Roman entwirft ein Sylt, das so attraktiv ist, so zukunftsorientiert und ganz anders ist als heute. Ein Bucgh für echte Sylt-Liebhaber, die Visionen haben.

Handgezeichnete, sehr persönliche Inselpläne von der Königin der Nordsee: lebensfroh und fantasievoll, fröhlich und poetisch, voller Wärme und jenseits der üblichen Klischees. Für dieses Buch haben Einheimische, Stammgäste und Inselliebhaber ihr Sylt emotional kartografiert. Der Atlas bietet weniger Straßen und Orte, sondern vielmehr Empfindsamkeit und Empathie, Heimatgefühl und Sehnsucht. Prominente wie der frühere Hamburger Bürgermeister Ole von Beust, die Bestseller-Autorin Dora Heldt, der erste deutsche Windsurf-Profi Jürgen Hönscheid und Alteingesessene wie Inselpastor Traugott Giesen, »Buhne 16«-Gründer Uwe Behrens oder der Hörnumer Muschelfischer Jan Schot haben ebenso zum Stift gegriffen wie Menschen, die einen Urlaub lang Anker geworfen haben.

Fritz J. Raddatz ist diesem Ort verfallen: Mein Sylt ist die Liebeserklärung des leidenschaftlichen Unruhestifters an seine Insel, die ihm ein sich ständig erneuerndes Wunder ist – ebenso theatralisch und rauschhaft wie einsam, verwunschen und giftig. Fritz J. Raddatz’ Sylt beginnt genau fünf Gehminuten von Kampens Whiskymeile entfernt. Fernab des Luxusrummels flaniert er durch die Dünen, erinnert sich an Begegnungen mit Rudolf Augstein, Hubert Fichte oder Barkeeper Karlchen und führt mit Esprit und Eleganz durch die Geschichte seiner Insel, die ihn mit ihrer Mischung aus südlichem Glast und nördlichem Starrsinn in ihren Bann geschlagen hat.