Sei einen halben Tag mit den Rettungsschwimmern

Lebendiges Lernen

Selbsterfahrung

Inselwissen

Natur pur

Wie man Rettungsschwimmer wird und was man dabei alles beherrschen muss, das können junge Sylter und Sylturlauber bei den "Rettungsschwimmertagen für Kinder und Jugendliche" erfahren, die der Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS) von Juli bis September am Strand in Westerland mehrfach für Familienurlauber anbietet.

8 Jungen und Mädchen

Jeweils fünf bis maximal acht Mädchen und Jungen im Alter zwischen acht und sechzehn Jahren können dabei sein, wenn ein Rettungsschwimmer aus seinem Alltag erzählt. Auf spannende und unterhaltsame Weise werden die Kinder dabei für mögliche Gefahren an der Nordsee sensibilisiert. So erfahren die jungen Teilnehmer Wissenswertes über Ebbe und Flut, Wind und Strömungen, den Einsatz von Rettungsmitteln, Rettungs- und Befreiungsgriffe und Erste Hilfe. Aber auch über die Trainingsmethoden der Rettungsschwimmer, Pflanzen- und Tierkunde sowie den Natur- und Küstenschutz wird ausführlich berichtet. Auch das spielerische wird dabei nicht zu kurz kommen, mit Geschicklichkeitsspielen am Strand.


Für wen ist das was?:


Für alle, die die Welt der Rettungsschwimmer hautnah erleben wollen. Mit Rettungsübungen und ganzem Einsatz. Es ist nichts für Frostbeulen und  Wind-Hasser. 

 

Was ist der nächste Schritt:


Anrufen. Einzige Voraussetzung: Schwimmabzeichen in Bronze Teilnahmegebühr pro Kind/Jugendlichen: 35 Euro. Als Erinnerung gibt es zum Abschluss ein Überraschungsgeschenk & eine Urkunde. Juli/August 1x wöchentlich von 13.00 Uhr - 17.00 Uhr. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten!
04651 9980

Als erster erfahren, sobald es neue Abenteuer zu erleben gibt:

Hintergrund
Rettungsschwimmer sorgen für die Sicherheit der Badegäste. Doch nicht nur dies: Auch als Auskunftsbüro sind sie gefragt, leisten Erste Hilfe bei Verbrennungen durch Quallen oder Schürfwunden, nehmen Fundsachen an, begleiten alte oder gehbehinderte Badegäste ans Wasser und sammeln zudem auch noch den am Flutsaum angespülten Unrat ein.


Wir geben die Mailadressen nicht weiter, Mails kommen nur 2-3 Mal im Jahr

Gabe ohne Verpflichtung, ohne Kauf, ohne Bedingung.